» » Handtaschen für Frauen, die Handtaschen hassen

Handtaschen für Frauen, die Handtaschen hassen

eingetragen in: Allgemein | 0

Kulturell gesehen sollen Frauen die Idee lieben, eine Art Handtasche für den größten Teil ihres Lebens zu tragen. Nicht alle Frauen lieben die Idee einer Handtasche. Manche widersetzen sich völlig, verstauen in ihren zahlreichen Taschen alles undsind durchaus bereit, viel mehr zu Hause zu lassen als andere Frauen. Es ist nichts falsch daran. Manche Leute finden es überraschend, wenn ihre Freundin der Idee widersteht, aber Männer sind oft erleichtert von dem Geld, das sie in Handtaschen gespart haben.

Manchmal braucht es jedoch eine Frau, die wirklich nicht mit der Idee umgehen kann, Geldbeutel in das Handtaschengebiet zu tragen, einfach weil es notwendig ist. Ob beruflich oder aus medizinischen Gründen oder aus anderen Gründen, ihr Leben passt einfach nicht mehr in ihre Taschen, egal wie sehr sie es versuchen. Daher ist es an der Zeit, eine Handtasche für die Frau zu kaufen, die Handtaschen hasst.

Erstens ist es wichtig zu verstehen, warum die Handtasche so eine bittere Idee ist. Die meisten Frauen und sogar Männer verbinden eine Handtasche mit traditionellen weiblichen Rollen und Pflichten. Eine Handtasche ist ein Symbol für viele Frauen, ein Symbol, das darauf hinweist, dass Frauen den Großteil des Mists tragen sollen. Dies kann eine große Abschaltung für viele Frauen sein. Wer möchte gesattelt werden und alles herumtragen? Emotionalerweise sind Frauen, die das Gefühl haben, dass sie gezwungen sind, den Großteil des Mists zu tragen, widerstandsfähiger gegen Handtaschen als Frauen die sich beim Tragen von Mist auf neutralem Boden fühlen. Natürlich gibt es andere Gründe.

Manche Frauen lehnen einfach den Standard der Gesellschaft ab, was eine Frau weiblich macht. Eine Frau kann weiblich sein, wenn sie um einen Hammer und eine Elektroschockpistole schwingt, auch wenn sie nicht wie Angelina Jolie aussieht. Weiblichkeit ist ein Geisteszustand, mehr als eine Fähigkeit, sich anzupassen. Aber für die meisten unserer Gesellschaft, wenn wir nach den Dingen fragen, die Frauen tun werden, die Männer nicht tun, ist das Tragen einer Handtasche genau dort oben auf der Liste. Dies kann frustrierend für Frauen sein, die sich in das Land wagen müssen, um mehr Gegenstände zu tragen als ihre Taschen halten.

Nur weil Sie in das Land der Handtaschen eintauchen müssen, heißt das nicht, dass Sie mit einer süßen, kleinen, geschnürten Nummer kommen müssen die gerade groß genug ist, um Ihre Schlüssel und Geldbörse hinein zu stecken. Die Welt der Handtaschen ist in den letzten zwanzig Jahren gewachsen und bietet vielen neuen Möglichkeiten, die zu ihrer Persönlichkeit und ihrem Stil passen, viel besser als kleine umgeschnallte Nummern mit Funken an der Seite.

Schultertaschen sind die erste Wahl für Frauen, die Handtaschen hassen aber brauchen. Schultertaschen sind relativ große Handtaschen und sind eine kreative Kreuzung zwischen der traditionellen Handtasche und dem traditionellen Lederrucksack. Diese Handtaschen rutschen über die Schulter mit dem Gefühl eines Rucksacks und bieten einen gemischten Stil. Für viele Frauen, sogar für diejenigen, die die Handtasche lieben, ist der zusätzliche Raum, den dieser Stil bietet, nicht nur perfekt, sondern auch die Leichtigkeit, mit der er auf der Schulter bleibt und leicht wie ein Rucksack geworfen werden kann weniger aufdringlich für die Frau, die Handtaschen beständig ist.

Wenn Sie eine Handtasche für eine Frau kaufen, die Handtaschen hasst, scheuen Sie sich vor allem, was zu traditionell aussieht, zu feminin und zu schillernd oder glamourös. Etwas Funktionelles, etwas Bequemes und etwas, das gut zu ihrem vorgewählten Stil passt, führt eher zu Frieden und Bereitschaft. Eine Handtasche sollte keine traumatische Idee sein.

Niemals eine Handtasche gegen eine widerstandsfähige Frau erzwingen. Sie ärgern sich über das Geld, das Sie ausgegeben haben, und ärgern sich, dass Sie versuchen, sie irgendwie zu verändern. Erlaube ihr vielmehr die Freiheit, selbst zu entscheiden, was sie versuchen möchte und wie sie den Übergang schaffen will.

In der Handtasche geht es genauso um die Gewohnheit wie um alles andere. Manche Frauen empfinden nicht unbedingt negative Gefühle, sie haben sich nie angewöhnt, auf dem Weg zur Tür eine Handtasche zu greifen. Das ist vernünftig und wer will oder muss, kann sich einfach angewöhnen, indem er die Tasche dort lässt, wo sich die Schlüssel befinden. Du verlässt das Haus nicht ohne deine Schlüssel.

Letztes Update am 17. Oktober 2019 9:14